Website Club
Club Homepage
Stabilität gegen die Sucht

Blog 3

Inhaltsverzeichnis:
Eigenschaften
Viechtereien
I had a dream
Frauentag
Hygiene
Mafia
Zoll (Inch)
Retour


11.02.2020

Eigenschaften (oft genetisch oder physikalisch bedingt)

Gestern und auch heute hätten Menschen mit Segelohren oder großvolumigen Köpfen lieber zuhause bleiben sollen. Einmal besteht die Gefahr des Abhebens oder zu Boden gedrückt werden aufgrund hoher cw- Werte (Luftwiderstandswert). Die dicke Sabine, dick schließe ich ob ihres Lungenvolumens, bläst immer noch das es eine Freude ist.
Auf unserem, bleigewichtsgesichertem Gang zum Bäcker (Hund und ich oder umgekehrt) war es mir als wären fünf oder sechs Personen rasant an uns vorbeigeflogen, aber wäre das gottgewollt, hätte der Oberste dem Homo sapiens sicher Flügel wachsen lassen. In einem Nachbarort dessen Name ich nicht nenne wird es sicher auch zu erheblichen Schwierigkeiten gekommen sein oder noch kommen. In diesem Ort, der durch den 30 jährigen Krieg heftig gebeutelt wurde, überlebte damals kaum ein Mensch so dass der Fortbestand der Einwohner nur durch Eigenbefruchtung oder aber inzestuöse Praktiken gesichert werden konnte. Jedenfalls zeichnen sich heute, zumeist die Männer, durch große, meist rötliche, Wasserköpfe aus. Eine Degeneration, die auf lange, zurückliegenden Ereignissen beruht, wird es den Einwohnern schwer machen in diesen luftbewegten Zeiten.
Hat natürlich auch seine Vorteile. Sie brauchen in den seltensten Fällen Personalausweise da klar ist woher sie stammen. Ob sie, durch die Bank, den gleichen Namen tragen ist mir unbekannt. Ich will hier nichts schön- oder schlechtreden aber so ist es nun einmal. Mein Mitgefühl haben sie allemal, zumindest bei Luftturbulenzen und auch sonst. (ORF)


Viechtereien

Ohrenquallen
Bildquelle: kostenlose Bilder welt.de

Die Ohrenqualle, die so benamst wurde obwohl sie über gar keine Ohren verfügt, hat es gut. Sie kann ihre Testikel, die wie ein vierblättriges Kleeblatt aussehen, öffentlich, natürlich submarin, zur Schau stellen und es wurde auch noch keine gefunden die darob voller Scham wäre. Solche Dinge erfährt man im Autoradio während man kühn, den heftigen Windböen trotzend, durch die Kante brettert. Unsereins trägt zumeist schamig ein Beinkleid über seinen Testikeln und schränkt sich somit in seiner persönlichen Freiheit ein. Aber ich schweife ab. Wissenschaftler wollen jetzt diese Vertreter der Medusen mit einer Art elektrischen Antrieb versehen um sie schneller und damit überlebensfähiger zu machen da andere Quallen gerne mal an ihnen herumknappern. Damit werden sie schneller und können anderen Vertretern ihrer Art den Mitteltentakel zeigen da diese sie nicht mehr oder schwerer erwischen. Nicht die Liebe zum Ohrenquallentier ist der Auslöser dieses Forschertuns. Man will Erkenntnisse für Entwicklung der Robotik gewinnen und macht aus schnödem Geltungsdrang die Ohrenqualle sozusagen zum Mercedes der Medusen. (ORF)

02.03.2020

I had a dream

 

(frei nach Martin Luther King und in der Hoffnung keine Urheberrechtsverletzung begangen zu haben)

Jawohl. Ich hatte einen Traum. Das ist so ungewöhnlich nicht aber ich kann mich fast immer an alle Details meiner Träume erinnern und das in Farbe. 3D versteht sich. Zudem kann ich auch konstruktiv träumen d.h. Ich gebe mir ein Thema, Problem oder eine entsprechende Person vor, die im speziellen Fall volljährig, weiblich, willig ist (gegenseitiges Einverständnis vorausgesetzt um einer Me Too Diskussion zu entgehen) und voila ich hüpfe, mit oft sehr zufriedenstellenden Ergebnissen, in die Arme von Morpheus. (ich hoffe meine Gattin liest das letztere nicht).
Jedenfalls träumte mir diesmal ich wäre mit meinem Hund Alf unterwegs unversehens in die versteinerten Fußabdrücke eines größeren Sauriers gestolpert und nur unter Mühen wieder herausgekommen. Sie waren über Nacht vom Regen freigespült worden und ich konnte nicht erkennen von welchem Vertreter seiner Art sie stammten. Muss natürlich erwähnen dass mein Wissen über Urzeitwesen heftig gegen Null tendiert und nur in geringsten Rudimenten vorliegt. Kurzer Rede, langer Sinn. Eiligst herbeigerufene Wissenschaftler waren fassungslos vor Freude denn es schien sich um die Spuren einer unbekannten Art zu handeln. Und so kam es wie es kommen musste, nach kurzem aber heftigen Streit der Eierköpfe, die dem entdeckten Viecht zu gerne ihren eigenen Namen verpasst hätten, benannten sie es nach uns. Alfredoscarlodinosaurus (in). Das war wieder mal ein sehr zufriedenstellender Traum und wer weiß, vielleicht gab es ja doch ein Riesenurtier welches stolz diesen Namen trug. (ORF)

08.03.2020

Frauentag

Blumen (nicht aus Plastik)
Bildquelle: kostenlose Bilder pixabay.com

Heute gratuliere ich allen Frauen dieser Welt. Fällt mir leicht, ist ja nur einmal im Jahr und es kostet mich nichts. Für nachher habe ich, freiwillig, zugesagt die Hunderunde mit Abstreifen des Bäckers zu machen. Erledige ich zwar jeden Tag außer Montag (zumindest der Bäcker hat da Ruhetag) aber aus Anlass des internationalen Frauentages tue ich das besonders gern, man kann laut darüber tönen und mit dem Finger zeigen, in dem Fall auf meine Wenigkeit, „Seht her, da gibt es einen…“
Damit entfallen solche Geschichten wie Essen ans Bett, hole ja frische Brötchen ! Dann entstaube ich schnell noch den Plastikblumenstrauß und stelle ihn, mit diverser Karte versehen, auf den Tisch. Kunstblumen gehen immer und spätestens nach einem Monat hat sie diesen Strauß vergessen und er kann nächstes Jahr wieder herausgeholt werden um freudige Überraschungsschreie von Seiten der Weiblichkeit hervorzulocken „ Du Guter, das habe ich mir immer schon gewünscht…“ Nur die Karte sollte ab und an erneuert werden, Papier bzw. Pappe vergilbt im Laufe der Jahre und das kommt eher nicht gut an. (ORF)

12.03.2020

Hygiene

Pädagogisch wertvolles Gespräch mit Alfy
Bildquelle: noch privater geht gar nicht

Waschzwang
Menschen die unter dem Zwang leiden ständig ihren Körper bzw. ihre Hände (Händewaschzwang) reinigen zu müssen um so der Ansteckung von Bakterien und allen möglichen Krankheiten zu entgehen, sind jetzt in diesen angstgeschüttelten Zeiten, gut aufgestellt. Corona geht um, aber das ist ja wohl hinlänglich bekannt. Ich habe mir heute mindestens schon dreimal die Hände gewaschen aber es ist noch nicht zum Zwang geworden und ich muss mich schon hin und wieder mit geschickt angebrachten Notizzetteln daran erinnern dass eben nicht nur vor dem Klo und nach dem Essen Händewaschen angesagt ist. Was aber bitteschön macht mein Hund. Mit dem Lesen ist er noch nicht so weit und wenn ich ein ernsthaftes Gespräch mit ihm führe um auf die Fährnisse des täglichen Lebens hinzuweisen, hat er meist, nach etwa zehn Sekunden, den Inhalt meiner Belehrungen, so pädagogisch wertvoll sie auch waren, vergessen und macht, nur ihm verständliches, Hundezeug. Seine hygienischen Tätigkeiten belaufen sich zumeist auf Eier lecken und ggf. etwas Fellpflege, die wir regelmäßig mit Striegeln unterstützen. Sollte Corona auch für Hunde eine Gefahr darstellen, ist noch viel zu tun und ich werde es heute nachmittag in der Hundeschule mal ansprechen, natürlich aus sicherer Distanz zum Hundetrainer und durch einen sterilen Mundschutz, versteht sich. (ORF)

20.03.2020

Mafia

Tarnung der Brotmafia
Bildquelle: kostenlose Bilder t-online.de

Die Brotmafia hat zugeschlagen. Beim Bäcker gähnende Leere in den Brotregalen. Nach Rückfrage bei der Bäckersfrau habe ich erfahren das urplötzlich maskierte Zeitgenossen aufgetaucht sind, die innerhalb kürzester Zeit alle Brotvorräte aufgekauft haben. Aufgrund der Halbmasken konnte sie keinen von diesen Gesellen (innen) identifizieren. Ein eindeutiger Verstoß gegen das Vermummungsverbot ! Selbst wenn sie jemand erkannt hätte, ich glaube nicht das die betreffende Person gegen die Omerta (Schweigegelübde) verstoßen und geplaudert hätte.
Scheibenkleister, gerade heute hätte ich bis zwanzig Brote gebraucht. Man sollte sich doch etwas bevorraten in diesen harschen Zeiten.
Zudem fiel mir auf das es mit Kartoffeln und Klopapier ebenso dünn aussah. Kann aber durchaus daran gelegen haben das es eine Bäckerei war und auch sonst so etwas nicht im Angebot hatte. Sei es darum. Frische Brötchen habe ich jedenfalls bekommen. Damit ist der Start des Tages gerettet. (ORF)

21.03.2020

Zoll (Inch)

Schutz vor Corona (hoffe ich)
Bildquelle: privat

War gerade in der, derzeit sehr feindlichen, virenverseuchten Umwelt. Hatte heute das Metermaß dabei um die jungsche, unwissende Kundschaft beim Bäcker nicht mit Zoll zu verwirren. Da hätte ich mit dem Zollstock lange herumfuchteln können um auf einen Sicherheitsabstand von 59,05512 Zoll zu bestehen. Die hätten nur verständnislos geglotzt und sicher nicht begriffen dass ich damit 1,50m meine.. Hat eben nichts Gescheites in der Schule gelernt, die Bagage. Na ja, habe einen ziemlich großen Hund dabei, der wird mir Corona schon vom Leibe halten. Erstmal dreimal verbellen und wenn das nichts fruchtet, beißen den Virus. So sind die Bestimmungen, 3x warnen und dann scharf. (ORF)

04.05.2020

Retour

Halter mit Alfy
Bildquelle: kostenlos und privat

Bin gerade zurück von meiner obligatorischen Morgenrunde nebst meinem Kumpel Alfy. War ganz schön was los im Wald und auf der Flur. Wir haben zwei Möpse gesehen, eine französische Dogge, ich glaube das war die mit dem stattgefundenen Bandscheibenvorfall, einen Slovensky Kovac, mehrere Feldhasen und einen Fuchs. Die Hunde hatten die dazugehörigen Menschen dabei und führten sie ordnungsgemäß aus. Die Zweibeiner kamen mir manches Mal doch etwas bedrohlich nahe und um diesem vorzubeugen habe ich mir gestern (obwohl Sonntag war !) ingeniöse Gedanken gemacht. Heraus kam eine sogenannte (ich bin der Namensgeber) Bürgerflüstertüte (Sprachrohr), mit der man schon auf 70m Distanz ein warnendes Räuspern in Richtung der nahenden Person loslassen und auf 30m gut und verständlich auf den einzuhaltenden Sicherheitsabstand verweisen kann. Blöd ist es nur wenn die vermeintliche Person ein Baum ist der sich erst aus der Nähe als solcher entpuppt. Da kannst du blöken wie ein Elch und es fruchtet gar nichts. Ist mir vorhin passiert aber zum Glück gibt es ja keine Virenübertragung von Boom off Mensch. Zumindest hat man noch nicht davon gehört.
PS. die einfach nachzuvollziehende Bauanleitung für ein funktionales Sprachrohr kann von mir gegen einen kleinen Obolus erstanden werden. Voraussetzung Pappe, Leim und handwerkliches Geschick. (ORF)


nach oben